Diese Tage

Diese Tage Die verlorenen, vergessenen, verschlafenen Und dann die Nächte Die durchwachten, alleine durchgemachten, in fremden Betten zugebrachten Wir erinnern uns vage Sie sind getaucht in schwarz-weiss Ein Sepiafilter drübergehaucht Wenn die Zeit sie noch einmal brächte Könnten wir sie neu colorieren, die Kontraste justieren, sie anders groupieren? Diese Tage und Nächte Die verpassten, verblassten …

Continue reading Diese Tage

Einst

Einst sangen Könige im Weltengrün Sie erzählten von Helden und deren Taten Schmiedeten Epen auf dem Amboss der Zeit   Einst tanzten Elfen im Schosse der Zeit Verliebten sich in zierliche Feen Irgendwo zwischen gestern und morgen   Einst lagen wir verborgen im Morgen Erst kurz vor dem Erwachen Träumte man uns wie neblige Schatten …

Continue reading Einst

Dieser eine, schlichte Gedanke

Dieser eine, schlichte Gedanke hat sich mir davon und zu dir geschlichen. Sag, ist er schon langsam verblichen oder hält er sich weiter verbissen? Erst glaubte ich, er hätte mir im Weichen das Freisein erschlichen. Doch nein, was bleibt ist dieses Gefühl vom Vermissen. Wolltest du es denn wissen? Wolltest du, die Zeit wäre schneller …

Continue reading Dieser eine, schlichte Gedanke

Du & ich

Du bist die Pille, die so süss nach gestern schmeckt Und ich die Angst, die in dir steckt   Du bist das Grab, das mich sein eigen nennt Und ich der Name, der dir auf der Seele brennt   Du bist die Zeit, die mich zersetzt Und ich der Morgentau, der dir das Herz benetzt

Was ist die Wirklichkeit?

Ist sie eine Unumstösslichkeit? Ein Sicher, Unbedingt, Vorherbestimmt?   Liegt sie in der Bedenklichkeit? Im Fragen, Ergründen, Zweifeln?   Ist sie eine Sinnlichkeit? Ein Sehen, Tasten, Schmecken?   Liegt sie in der Empfindsamkeit? Im Wollen, Hoffen, Bangen?   Ist sie eine Flüchtigkeit? Ein Verglühen, Verwehen, Vergessen?   Liegt sie in der Endlichkeit? Im Gestern, Heute, …

Continue reading Was ist die Wirklichkeit?