Bäng, bäng für bling, bling 2

Houptsach mä luegt nid rächt härä, laht zEländ heimlech la gäärä, laht au di läärä Mägä la knurrä u tuet dBättler apfurrä. Si sägä das isch nid guet für zStadtbiud, jagä sä usä wi Freiwiud. Was isch das fürnes Abziähbiud? Äs truurigs, äs schuurigs, wüu das isch bäng, bäng für bling, bling. Houptsach mä het …

Continue reading Bäng, bäng für bling, bling 2

Leben im Komparativ

Schneller, besser, mehr Öfter, höher, weiter Niemals wieder zweiter   Grösser, schlanker, fitter Reicher, schöner, jünger Neid ist der Gewinnsucht Dünger   Am schnellsten, besten, meisten Am öftesten, höchsten, weitesten Der Superlativ wird so zum Mindesten   Am grössten, schlanksten, fittesten Am reichsten, schönsten, jüngsten Darauf gibt es keinen Reim   Wie war das mit …

Continue reading Leben im Komparativ

Modernes Menschsein

Im modernen Menschsein geht es verhältnismässig selten um Leben und Tod Die Sorgen ranken sich ums Zukurzkommen, Vorwärtskommen, sich selber vollkommnen Die Gedanken drehen sich ums Geldverdienen, sich selbst bedienen, um massgeschneiderte Gardinen Man redet vom Ansehen, Aussehen, vom Tatsachen verdrehen Worin genau liegt die eigentliche Not? Die innere Nacktheit wird bekleidet, verkleidet, zum Schweigen …

Continue reading Modernes Menschsein

schlimmer geit immer

(Hochdeutsche Übersetzung unten) ging we meinsch itz heimers tschegget, bout sech einä glich no näs müürli us angscht vor dä ganz chlinä büürli ging we meinsch itz isches dürä, zündet irgeneinä nomau äs raggetli, zieht sis machetli, verscharret lichä im beetli ging we meinsch itz ischs verbi, spiut irgendeinä nomau mit sinä soudatli, jongliert mit …

Continue reading schlimmer geit immer

schlächtä scherz / Schlechter Scherz

(Hochdeutsche Übersetzung unten) dwäut isch zimlech verschrobä, dplattä hei sech ghörig verschobä. chouf, konsumier, chouf di um chopf und chragä, ungerstütz ihri habgier. du gloubsch das isch aus nid dis bier? biuigi arbeitschreft git schwarzi zahle im heft, usbütig, entwärtig, ihri wiederwärtigkeit kennt keni gränzä ussert diä um di eigetä gärtä. mit mönschä wird ghandlet, …

Continue reading schlächtä scherz / Schlechter Scherz

Stille Nacht, scheinheilige Nacht

Stille NachtScheinheilige NachtAlles schnarcht, einsam wachtNur die laute, uneinige ScharHolde Schafe im lockigen HaarSchnarch in himmlischer RuhSchnarch in himmlischer Ruh Stille NachtScheinheilige NachtFlotter Hohn, oh, wie lachtLieb’ aus deinem spöttlichen MundDa uns schlägt die rettende StundLapsus, in deiner HochburgLapsus, in deiner Hochburg Stille NachtScheinheilige NachtDie der Welt nichts gebrachtAus des Gewimmels gestohlenen Stöh’nUns der Schande …

Continue reading Stille Nacht, scheinheilige Nacht

Wo stehn wir heute?

Wo stehn wir heute? Woher kommt die Meute? Wohin schleppt sie ihre Beute? Wer sind all diese Leute? Sind es Kritiker, Politiker, Polemiker? Sind es Schlawiner, Schwadronierer, Revidierer? Sind es Prediger, Erlediger, Verweigerer? Sind es Rebellen, Gesellen, Bittsteller?   Wo stehn wir morgen? Wer wird wen womit versorgen? Wer macht sich worüber Sorgen? Worin liegt …

Continue reading Wo stehn wir heute?