Briefe an meine erste Liebe 9

Wann blüht ein Mensch denn? Weisst du noch, die Sache mit der Rose? Damals, als wir noch jung waren, hast du mir geschrieben, ich würde eines Tages, wie eine Rose eben, zu einer wunderbaren Pracht erblühen. Vor ziemlich genau einem Jahr habe ich meinen letzten Brief an dich hier veröffentlicht und glaubte nicht, dass sich …

Continue reading Briefe an meine erste Liebe 9

1 Jahr Härzenswort

Heute hat mein Blog Entstehungstag. Zwar habe ich es nicht geschafft, bis heute 365 Texte zu veröffentlichen (einen für jeden Tag des vergangenen Jahres), es sind aber doch weit über 300 geworden. Am Ende dieses Beitrags habe ich eine Liste mit den für mich persönlich bedeutendsten Texten zusammengestellt. Es sind nicht zwingend die Texte, die …

Continue reading 1 Jahr Härzenswort

Ich darf mich bedanken …

... für über 1'000 Likes von meinen Mitbloggern. Wir alle wissen, das solche Likes im Grunde genommen nicht viel bedeuten. Dazu braucht es nur einen Klick, schnell gemacht. Dennoch zeigen sie, dass wir die gelikten Beiträge gelesen haben und unsere Wertschätzung dafür ausdrücken möchten. Bei mir zumindest ist das so. Und deshalb, meine lieben Mitblogger, …

Continue reading Ich darf mich bedanken …

Briefe an meinen Mann 6

Verliebt, verlobt, verheiratet Sechs Jahre nach unserer ersten Begegnung, damals im Marzili, stelltest du mir die Frage aller Fragen. Du hattest dir den perfekten Moment dafür ausgesucht, die Szene filmreif für mich gestaltet. Dafür möchte ich dir danken. Einen kleinen Traum hast du mir damit erfüllt. Natürlich meinte ich damals, es wäre der grösste Traum, …

Continue reading Briefe an meinen Mann 6

Briefe an meinen Mann 5

Von Verzicht und Freiheit Im darauffolgenden Jahr machten wir getrennt Urlaub. Erinnerst du dich? Ich verwirklichte meinen Traum vom Big Apple und du reistest gleichzeitig mit einem Freund durch Südafrika. Man mag sich fragen, warum wir denn nicht beides gemeinsam machten? Die Antwort ist eigentlich ganz einfach, nicht wahr? Wir hatten uns nicht einigen können. …

Continue reading Briefe an meinen Mann 5

Briefe an meinen Mann 4

Von Eifersucht und Heimweh Dann, 2009, kam die erste grosse Krise, das erste grosse Tief. Ich wünschte, ich könnte sagen, es wäre auch das letzte gewesen, aber das war es leider nicht. 2009 war für mich ein schwieriges Jahr mit dir. Erst kam die Schottlandreise, dann dein Aufenthalt in Griechenland, dann das Zusammenziehen. Erinnerst du …

Continue reading Briefe an meinen Mann 4

Briefe an meine erste Liebe 8

Vom Loslassen: dein Wort in meinem Herzen Die Jahre zogen ins Land und seit diesem letzten, tränennassen Kuss, damals am Muristalden, habe ich dich nur ein einziges Mal wieder gesehen. Zufällig kam ich am Treffpunkt im Bahnhof vorbei, als du mit deinem Bruder dort auf jemanden wartetest. Ihr unterhieltet euch und lachtet. Kurz wollte ich …

Continue reading Briefe an meine erste Liebe 8