So wie wir waren: noch einmal nachgedacht

Selbst nach Jahren der Trennung

Gibt es keine wahre Entfremdung

Zwischen zwei Seelen, die sich einst kannten

Die sich offenbarten, eine der andern

 

Wann immer sich ihre Wege kreuzen

Wandeln sie auf Spuren alten Empfindens

Tasten einstigen Bekenntnissen entlang

Und spüren verloren geglaubten Gefühlen nach

 

Es war ein zartes Beben, das uns einst band

Ein Hauch von Liebe, der uns umgab

In deinen Augen erkenn ich uns wieder

In deiner Nähe verspür ich tiefe Vertrautheit

 

So wie wir waren sind wir noch heute

Teilen auch jetzt noch, was wir damals erahnten

Selbst die leiseste Anziehung verjährt nicht

Und was einst war, kann wieder sein

 


Mehr aus dieser Textreihe:

1) So wie wir waren

3) So wie wir waren: ein letztes Mal nachgedacht

4) So wie wir waren: noch einmal

5) So wie wir waren: frag mich

 

2 thoughts on “So wie wir waren: noch einmal nachgedacht

  1. Eine schöne Weiterführung. Der erste Text stellt das konkrete Erlebnis in den Vordergrund, der zweite die Assoziationskette. Wenn du jetzt die Gedanken lyrisch verdichtest, wird der Dreierschritt komplett abgerundet

    Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s