Zeilen an Unbekannt

Diese Zeilen schreib ich nieder nur für dich

Begegnet sind wir uns bis heute nicht

Sind einander gänzlich unbekannt

Und trotzdem hat mein Herz erkannt

Dass Liebe keine Fremdheit kennt

Fremd ist lediglich, was man bewusst noch von sich trennt

Nähe gibt es nur, wenn man sich zu öffnen traut

Wenn einer dem andern in die Seele schaut

 

Drum teil ich hier mit dir was sonst verborgen bleibt

Erzähle dir in aller Ehrlichkeit was mich umtreibt

Vernimm den stillen Klang meines Seins

Er dringt aus mir heraus, ist nicht mehr meins

Es ist ein leises Summen, ein zartes Beben

Ich hoffe, du kannst es mir vergeben

Auch wenn es dir seltsam scheint und ganz verwunderlich

Diese Zeilen schreib ich nieder nur für dich

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s